Warum brauche ich eine Pflegeimmobilie?

In Zeiten niedriger Zinsen ist eine gute Geldanlage schwer zu finden. Sicherheit und Rendite müssen in einem guten Verhältnis stehen und einen sicheren und guten Ertrag abwerfen!

Eine gute Anlageform ist deshalb eine Investition in Sachwerte, die einfach viel mehr Sicherheit bieten als reine Finanzprodukte. Bei den Sachwerten ist der Bereich Immobilien traditionell eine der sichersten Anlageformen überhaupt, mit sicheren Renditen und einem Wertzuwachs, der seit vielen Jahren nachweisbar ist.

Aber auch im Immobiliensektor gibt es Risiken. Bei einzeln vermieteten Objekten kann es immer mal Mietausfälle durch unseriöse Mieter geben. Objekte können sich durch eine Veränderung im Umfeld negativ entwickeln, wenn z.B. die Lage nicht mehr so positiv bewertet wird, wie das in der Vergangenheit der Fall war.

Deshalb ist der Bereich Pflegeimmobilien in den letzten Jahren der am schnellsten wachsende Markt in Deutschland. Hier erhalten Investoren eine größtmögliche Sicherheit, weil Pflegeheime immer komplett an einen Betreiber verpachtet werden. Dadurch erfolgt die Mietzahlung auch wenn das einzelne Zimmer vielleicht kurzfristig nicht belegt ist.

Ein Pflegeheim wird nur erstellt, wenn das örtliche Umfeld eine vollständige Auslastung in den nächsten 30 Jahren erwarten lässt. Aktuell fehlen in Deutschland ca. 4.370 Pflegeheime, es werden aber nur ca. 150 Heime jährlich gebaut. Deshalb gibt es deutschlandweit in den bestehenden Pflegeeinrichtungen Wartelisten, die Belegung ist also gewährleistet.

Eine Investition in eine Pflegeimmobilie ist deshalb wichtig, weil hier die Kombination sicherer Mieteinnahmen mit günstigen Hypothekenzinsen sehr viele Vorteile bringt. Bei einem Zins von ca. 1,5% und einer Mieteinahme von 4,2% kann man die Tilgung bei 3% ansetzen, ohne eigene Geld zahlen zu müssen. Deshalb ist hier ein Invest in eine Altersvorsorge sehr sinnvoll, weil sich diese Vorsorgeform selbst abbezahlt. Es ist also zum Vermögensaufbau anzuraten, sich mit der Bank abzustimmen, wie viel Engagement die eigene Bonität zulässt. Da sich nicht jede Bank mit den Besonderheiten einer Investition in Pflegeimmobilien auskennt, bietet das Sachwertcenter 21 auch da Hilfe an.
Bundesweit beschaffen wir den geeigneten Finanzierungspartner, oder führen ein Beratungsgespräch auch mit der vorhandenen Hausbank.

Sollte die Beleihungsgrenze bei Ihrer Bank ein Engagement in der angebotenen Größenordnung nicht zulassen, helfen wir da gerne weiter. Wir haben auch Partnerbanken die eine Hypothek mit einem Beleihungswert von 100% in eine Pflegeimmobilie eintragen, da ja die Mieteinnahmen eine sehr hohe Sicherheit bieten.

Wer also in Sachwerte investieren und für sein Alter vorsorgen will, sollte diese Möglichkeiten nutzen. Ohne eigenes Geld einzusetzen macht in diesem Zusammenhang Sinn! Im Vergleich mit allen anderen Anlageformen ist der große Vorteil einer Pflegeimmobilie, dass man bei sehr hoher Sicherheit die Differenz zwischen Hypothekenzins und positiver Mieteinnahme nutzen kann. Wenn Sie dann noch eine möglichst lange Laufzeit der Zinsbindung bei der Hypothek nehmen, kann nichts mehr schief gehen.

Sie wissen nun, warum sich der Verkauf von Pflegeapartments immer noch positiver entwickelt Das ist der Wachstumsmarkt Nr. 1 in Deutschland! Sie können jetzt davon partizipieren. Sprechen Sie uns an. Das Sachwertcenter 21 berät Sie umfassend. Sie profitieren von unserer über 15 jährigen Erfahrung und dem Netzwerk, welches wir in dieser Zeit aufgebaut haben.